Modellbau und mehr
  Chinaboot Umbau Nr.2
 
Nach dem der erste Umbau bei der Jugend gut angekommen ist steht nun der Zweite an.
Es sollen zwei BL´s mit 3-4S Lipo verbaut werden und auch das Nachtdisign
wird etwas mehr Licht ins Dunkel bringen.


Das fast originale Setup.
Der org. Akku war ein 6 Zellen 1800 NiCd, der gegen zwei 6 Zellen GP3700
und einen 7 Zellen RC 2400 getauscht wurde.



Zuerst wurde alles zerstörungsfrei ausgebaut.  Man kann ja nie wissen wofür ...
Dann müssen noch alle Halterungen heraus "gedremelt"werden.


Jetzt fragt sich mit Sicherheit der Eine oder Andere:
"Warum macht sich der Typ eigentlich die Arbeit mit diesem Chinateil?"
Ganz einfach:
Zum einen für die Jugend die auch ihren Spaß haben möchte
und zum anderen eignet sich dieses Boot durch seine Eigenschaften gut zum Umbau.  
Welche sind das?
Es ist leicht und besteht aus einem (in Grenzen) schlagfestem Kunststoff,
hat ein geeignetes Unterwasserschiff mit Stufen und sauber ausgeprägten Abrisskanten.
Durch seine angenehme Größe und bietet es ausreichend Platz für alle Komponenten.
Es hat eine große Rumpföffnung was nicht nur den Umbau erleichtert und einen handhabungsleichten Deckel mit Schnappverschluss.
Der unter dem Deckel verlaufende Süllrand verhindert zuverlässig das Eindringen von Spritzwasser.



Die zweimotorige Version habe ich, nach Gesprächen mit anderen Powerbootfreunden,
aus zwei Gründen schnell wieder verworfen.
  1. Die finanzielle Seite, alles muss doppelt gekauft werden und für den einmotorigen Aufbau habe ich fast alles Notwendige in den Schubladen liegen.
  2. Bei dem tiefen "V" des Bootes ist der einmotorige Antrieb mit BL viel vorteilhafter.
Die alten Wellendurchbrüche habe ich mit Epoxydharz und etwas GFK-Matte geschlossen.
Den  Rest an Epoxydharz habe ich, auch mit einem Stück GFK-Matte, zur Verstärkung für den Ruderausleger hinten in den "Kasten" gegossen. So dass der Nahtbereich von Ober- und Unterschale gut miteinander verklebt ist.



Eine noch fast neue Wellenanlage (2mm BB) mit Ruder passt sehr gut in dieses Boot.
Die Wellenanlage habe ich mit "Stabelit Express" verklebt
.
Der verbaute Motor, ein 3660er BL, passt hervorragend zum Boot und dem geplanten Setup.

Das Ruder, mit kurzem Ausleger, passt an den "Kasten" nachdem der "Nahtbereich" ausgeschnitten wurde. Die Servoplatte aus 2mm Sperrholz, mit zwei 5mm Kieferleisten unterfüttert, passt genau über das Stevenrohr und wurde auch mit "Stabelit" verklebt.
So hat das Servo die richtige Höhe zu Anlenkung des Ruders.




Die Kühlwasseraufnahme habe ich aus einer alten WK-spirale aus stabilem Matall
gebaut.
Man kann auch Messingrohr mit innen 3mm und außen 4mm Durchmesser verwenden.




Die Akkuauflagen aus 4mm Sperrholz wurden vollflächig mit Silikon
(Transparent) verklebt
und mit Klett versehen.

Alle Holzteile wurden auch hier wieder vor dem Einbau mit Nitrolack getränkt.




Den Auslass der WK habe ich mit "Stabelit" links
(Backboard) auf Höhe des Motors platziert.
Das von  hinten kommende Wasser kühlt zuerst den Regler
(BK99/20) und dann den Motor.



Auch hier musste wieder die Naht zwischen Ober- und Unterschale mit Silikon
(Transparent)

rund herum abgedichtet werden, da der Hersteller hier "leider" nur punktuell geklebt hat.


Bei einer ersten Probefahrt lief das Boot mit dem 42er Prop schon recht gut. Nur das Ruderblatt ist zu kurz, so dass die Ruderwirkung bei stehendem Prop nicht mehr ausreicht und der Kurvenradius erheblich größer wird.
d.h.: man landet schon mal in der Böschung

Das Ruder ist nun eins aus CFK, es wurde angepasst
und der Motor ist ein VX6 L11 (Feigao 540) für 3 bis 4S Lipo geworden.
Das Boot liegt dabei flach wie ein Brett auch dem Wasser, jedoch ist es für die Kurven noch zu kopflastig. Ebenso müssen die Turnfinnen noch erheblich abgeändert werden, sie sind zu lang und der Winkel passt auch noch nicht.



Durch das 3-4S 1-2P Setup lässt sich die spätere Beleuchtung mittels 12Volt Festspannungsbaustein und Memoryschalter bestens realisieren.



Die Finnen sind nun in Winkel und Länge angepasst, eine Eintauchtiefe von ca. 15mm sollte dicke reichen. So hat man in der Kurve immer nur die Finne im Wasser die gerade benötigt wird und geradeaus drückt sich das Boot eh komplett aus dem Wasser.  Dann liegen beide Finnen über der WL und bremsen nicht unnötig.  Eine neue Messfahrt ist unumgänglich.


 
Nach längerer Pause geht es nun mit der Beleuchtung weiter.
(anbei noch eine kleine Änderung am Ruder und den Finnen)
Das Boot wird nun mit einem 42 - 45er K-Prop an 3-4S Lipo gefahren.



Einen gescheiten Bootsständer gab es natürlich auch noch dazu 

Die Beleuchtung

1m RGB LED-streifen mit IR-Fernbedienung


12 Dioden, 4x weiß hell, 4x rot und 4x grün diffus,
je 4 Dioden lassen sich in Reihe prima direkt an 12Volt betreiben.

Das Innenleben  (von links nach rechts)
Regler   - Motor -   RGB-Steuerung                         ON/OFF -Empf.   -   RGB-IR-Empf.


FM-Empf. - 12V Festspg. - Servo - 2K Memory          je 50cm RGB LED-streifen li +re im Rumpf

Der Festspannungsregler (2x 78S12) versorgt den Memoryschalter (Außenbeleuchtung)
und die RGB LED Steuerung.
Ein Kanal am Memoryschalter ist noch frei, dort soll noch eine Außenbeleuchtung in blau angeschlossen werden die das Wasser anstrahlt / beleuchtet.

Das Innenleben im Überblick mit 2x 2S Lipo           die Beleuchtung im Deckel
Die Klebestreiben mit der SP- Markierung können entfernt werden.
Der Schwerpunkt des Bootes liegt genau innerhalb - er passt also!
Das Boot wird nun für mehr Speed (+70km/h) mit 4S (2x 2S 1P 4000-5000mAh) ab 30C,
oder für mehr Fahrzeit (+50km/h) mit 3S (2x 3S 2P 4000-5000mAh) ab 20C,
mit einem 42er Prop betrieben.

Edit:
 
Nach einiger Zeit habe ich die Beleuchtung noch etwas erweitert und verbessert.
Dazu wurden zuerst die Positionsdioden (rot/grün) gegen LED-streifen getauscht,
wodurch der Leuchteffekt auf Deck deutlich verbessert wurde.
 
 Die nicht Wasserdichten LED-streifen (rot/grün)
wurden vor der Montage mit "Plastik 70" behandelt.
 
An den Rumpfunterseiten habe ich noch wasserdichte blaue LED-streifen angebracht
und diese an den noch freien zweiten Kanal des 2K-Memoryschalters angeschlossen.
 


Dieser zusätzliche Leuchteffekt ist im Wasser einfach nur genial!



hier geht´s zum Video
 
Ende

 
  Heute waren schon 1 Besucher (24 Hits) hier! Besucherzaehler  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=