Modellbau und mehr
  Minikupplung für 2mm Wellen
 
Wer schon mal ein Mircoboot o.ä. gebaut hat kennt das Problem.
Wo gibt es eine kleine und leichte flexible Kupplung für meine 2mm Wellen? - Nirgends!
Selbst ist der Modellbauer...

Ich stand kürzlich vor dem selben Problem, in einem Mircoboot den 280/300 Motor mit der 2mm Antriebswelle (mit M2 Gewinde für den Prop) zu verbinden.
(Schrumpf-) Schlauchkupplungen oder Isolierung von einem Stück Stromleitung sind nicht so toll,
weil sie schnell überdreht / "aufgenuddelt" werden können.
Die starre Verbindung mit etwas Messingrohr 2/3mm ist auch nur suboptimal,
da es zu unerwünschten Schwingungen der Antriebswelle kommen kann.
Ich durchsuchte das WWW nach einer Lösung, aber auch dieses brachte mich nicht weiter.

Dann kam mir die Idee - Kugelköpfe und Silikonschlauch sollten doch funzen?!


Da der Motor (280/300), hier ein 280BB mit runden 30.000 U/min bei 6V, eine 2mm Welle besitzt testete ich einen Kugelkopf den ich mit Loctite auf der Motorwelle verklebte.
Nach der Aushärtung zog ich ein Stück 3/7mm Silikonschlauch über den Kugelkopf
und schloss am Motor / Regler einen 2S (7,4V) Lipo an.
Nun gab ich Gas und hielt gleichzeitig den Silikonschlauch fest - kein Durchrutschen,
der Motor blockierte (mit einem Blockierstrom von 19A). Sprich - die Kraftübertragung ist optimal.
Nun einen zweiten Kugelkopf auf die 2mm Antriebswelle kleben und mit dem Silkonschlauch verbinden.
Fertig ist die kleine, leichte und sicherer Flexkupplung "Marke Eigenbau".

Noch ein Tipp: je kürzer der Silikonschlauch, Abstand Motor / Antriebswelle, desto besser!



 
  Heute waren schon 1 Besucher (37 Hits) hier! Besucherzaehler  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=