Modellbau und mehr
  Optokoppler, was ist das?
 

Optokoppler / Opto-Koppler

Innenschaltung eines Optokopplers mit FotodiodeDer Optokoppler besteht aus einem Lichtsender und einem Lichtempfänger.
Als Lichtsender werden Leuchtdioden verwendet, die Infrarot-Licht oder rotes Licht abstrahlen.
Als Lichtempfänger werden Fotodioden, Fototransistoren, Fotothyristoren, Fototriacs, Foto-Schmitt-Trigger und Fotodarlingtontransistoren verwendet.
Das Schaltungsbeispiel ist simpel mit einer Leuchtdiode und einer Fotodiode aufgebaut.
Die Optokoppler gibt es in der Regel in IC-Bauform (DIL) mit 4, 6 oder 8 Beinen. Manchmal findet man sie auch in Transistorbauform vor.

Anwendungen

Optokoppler werden immer dann eingesetzt, wenn Schaltungsteile voneinander galvanisch getrennt (elektrisch isoliert) werden müssen. Zum Beispiel, wenn nachfolgende Schaltungen keine Rückwirkung auf vorhergehende Schaltungen haben dürfen oder wenn verschiedene Massebezüge verwendet werden müssen.
Der Optokoppler lässt sogar Spannungsunterschiede bis mehrere 1000 Volt zwischen Eingang und Ausgang zu. Der Optokoppler CNY17F hat eine Isolationsspannung von 5300 VAC. Für elektromedizinische Geräte ist das eine Bedingung!

Quelle: elektronik-kompendium

 
  Heute waren schon 1 Besucher (32 Hits) hier! Besucherzaehler  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=