Modellbau und mehr
  DJI Phantom 2V+ ohne Livebild
 
Ein Hallo an alle DJI P2V+ Piloten.
Der Eine kennt es schon, der Andere wird es noch Erfahren ... plötzlich kein Livebild mehr.
Mich hat es schleichend erwischt, anfänglich ab und zu, später immer öfter.

Schuld daran ist das Wifi Modul im Kopter, genauer gesagt das NAND-Chip darin.
Es gibt zwei Ursachen, a: die Überhitzung, b: "die Verdummung".
Letzteres passiert wenn der Kopter länger Zeit ungenutzt herum steht.
Das NAND-Chip kann dann seine Programmierung verlieren.
Um diesem Problem entgegen zu wirken ist der Kopter einfach alle paar Wochen kurz einzuschalten.

Mein Kopter stand etwa ein 3/4 Jahr herum bevor er mich endgültig ärgerte und kein Livebild mehr zeigte.
In diesem Fall braucht man einen versierten Modellbauer der sich mit dem Programmieren auskennt.
Ich habe Einen in den bekannten Kopterforen und einen Weiteren zufällig in der "Bucht" gefunden.

Wenn ich schon den Kopter offen hatte konnte ich auch gleich der Überhitzung vorbeugend entgegen wirken.
Zuerst werden die Propeller und dann der Deckel entfernt. Achtung, dabei Stecker für die GPS Antenne lösen.
Darunter finden wir eine Blechdose - das Wifi Modul.



Die beiden Antennen und die drei Stecker vorsichtig sowie die eine Schraube zum Gehäuse lösen.
Mit einem dünnen Spachtel den 3M Kleber unter der Halterung des Wifi Modul lösen.



Bitte lasst den Aufkleber mit der MAC Adresse auf dem Gehäuse!
Ich hatte ihn entfernt - zum Glück jedoch vorher fotografiert. Die MAC Adresse braucht ihr ggf. noch.
Die Kupferabschirmung entfernen oder durchtrennen und alle Schrauben lösen.
Innen sind zwei Platinen die ausgebaut werden um im Gehäuse 2mm Lüftungslöcher zu Bohren.



Gründliches Entgraten und Säubern ist hier zwingend erforderlich.

Nun wird sicher der Eine oder Andere sagen: "Das sieht aber unsauber aus." - Ja, stimmt.
Mir war es nicht wichtig ob die Löcher auf einen Raster liegen oder freihand gebohrt wurden.
Das Modul muss keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, nur der Effekt ist entscheidend.

Zunächst geht es mit der Wifi Platine (grün) weiter.
Diese ist meistens noch intakt und kann weiter verwendet werden.



Das Abdeckblech wird gelöst und an den makierten Stellen wird Wärmeleitpaste aufgetragen.



Das Abdeckblech wieder montieren und, siehe Bild, mit Wärmeleitpaste versehen - nicht geizen!




Die Wifi Platine nun wieder in den Gehäusedeckel einsetzen und zur Seite legen.

Nun kommt die Telemetrie Platine (schwarz) an die Reihe.
Im Falle der Überhitzung braucht ihr eine neue Platine bzw ein "neues" gebrauchtes Modul aus dem WWW.
Ihr könnt die neue Telemetrie Platine durchaus mit eurer noch intakten Wifi Platine kombinieren.



Unter dem Wärmeleitgummi, welches nicht mehr benötigt wird, befindet sich das NAND Chip.
Ist dieses nicht sichtbar Überhitzt habt ihr die Möglichkeit der Neuprogrammierung.



Für das NAND Chip schneidet ihr ein Messing- oder Kupferblech mit 0,4 - 0,5mm Stärke passend. (s.u.)
Das Blech wird beidseitig mit Wärmeleitpaste auf das NAND Chip aufgebracht.
Das darüber liegende Chip wird ebenso mit Wärmeleitpaste versorgt - auch hier wieder nicht geizen!

Nachdem dieses erledigt ist könnt ihr das Modul wieder, mit etwas Schraubensicherung, zusammensetzen.



Dabei ist darauf zu achten dass die Steckverbindung der beiden Platinen sauber ineinander greift.
Ein neues 3M-Pad sollte auch noch auf der Unterseite angbracht werden.
Die beiden Hälften sind nun elektrisch miteinander zu verbinden.
Entweder mit neuem Kupferband oder mit ein paar Lötpunkten, für die ich mich entschieden habe.
Wichtig ist nur dass der "faradayscher Käfig" (Abschirmungseffekt) wieder hergestellt wird.


Wifi-Modul mit Lötpunkten                                               ... einseitige Bohrungen in Flugrichtung links.

Um die Kühlung des Wifi-Moduls zu optimieren habe ich im Deckel meines Kopters 2x zwei Löcher gebohrt.
Gebohrt werden 5-6mm Löcher von innen nach außen um nicht die GPS-antenne im Deckel zu beschädigen.
Um einen Luftstau im Kopter zu vorzubeugen habe ich diese nur auf der Seite des Wifi-Moduls gebohrt.

Wie oben schon erwähnt kann man eine "neue" Telemetrie-Platine mit der alten Wifi-Platine kombinieren.
Wer aber auch diese getauscht hat - z.B. durch ein komplettes Modul -
muss das Modul (die Wifi-Platine) mit dem Range-Extender wieder neu Binden.
Wie das funktioniert erkläre ich später....


...Fortsetztung folgt


 
  Heute waren schon 1 Besucher (5 Hits) hier! Besucherzaehler  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=