Modellbau und mehr
  HK OSPREY - Neuaufbau
 
Hallo auch ...
... hatte mir vor einiger Zeit mal eine "OSPREY" von "HK" in der Bucht geschossen.
Als das Teil hier ankam war ich happy und enttäuscht zugleich.
Der Rumpf hat zwar ein gutes Potenzial, aber auch die Konsistenz einer Tupperdose


Das heißt - viel Arbeit bis zur Jungfernfahrt!

Zuerst musste der Rumpfboden begradigt und versteift werden....
dazu habe ich mit GFK-Vlies und Platten den Boden bis in den Bug bearbeitet.



Das Ergbnis lässt sich sehen und Hoffen...



Den Bug habe ich mit Brunnenschaum (vorsichtig u. schichtweise) gefüllt und abgeschottet.
Er dient nun als Auftriebskörper, im Fall der Fälle



Den Heckspiegel, org. mit einer ca. 5-8mm starken Holzplatte versehen,
habe ich komplett ausgegossen und mit GFK-Matten, inkl. Nahbereiche, verstärkt.
Letzte Unebenheiten am Rumpfboden wurden großflächig gespachtelt und geschliffen.



Der Deckel wurde natütlich auch bearbeitet und die Ränder / Deckelauflage abgestützt.
(Letzteres sieht nicht so toll aus - ist aber effektiv)
So kann die Deckelauflage bei einem Abflug mit "Rückenklatscher" nicht Nachgeben.



Nun konnte das Boot gründlich geschliffen und grundiert werden.
Entgegen allgemeiner, bekannter Meinungen und Erfahrungen habe ich mich entschlossen
das Boot mit einem Doppelruder (H&M) und einem PT-Antrieb (MTC) auszurüsten.



Nachdem die Lackierung fertig ist, der PT montiert wurde, geht es nun mit dem Innenleben weiter.



Etwas Dekor kommt auch, ist noch in der Post ...

So, nun ist sie fertig:



Die Ruder wurden um 1,5cm im 4°Anstellwinkel gekürzt, WK-Aufnahme von unten.
Der Prop ist ein Octura "M455" aus einen "X" abgewandelt - spart ne Menge Strom.
Die Finne am MTC-PT wurde entfernt, sie ist bei dem Doppelruder überflüssig.



Das Innenleben besteht aus einen SSS 5684/1000 Motor mit SF240A 12S Regler.
Eine Wasserpumpe sorgt mit 1S 2200mAh für ausreichende und stätige Kühlung.
Ein 8-K Empf. für 2x MG-Servo (je Ruder eins), Pumpenschalter und Regler, sowie ein 40V U-BEC 5/6Volt.
Die Ruder werden über den Sender gemischt.
 


Das Innenleben im Überblick - mit 2x 5S 5000 40/80C SLS XTRON, gefahren als 10S 1P -



- und dem 1S 2200 20/30C für die Pumpe, sie wird mittels FB ein/ausgeschaltet.
Der 1S Lipo für die Pumpe wurde mittlerweile gegen einen 6V Eneloop AA getauscht.

hier ein Video an 9S

... Ende.







 
  Heute waren schon 1 Besucher (17 Hits) hier! Besucherzaehler  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=